Im Rahmen eines Aktionstages von Österreich forscht am 4.März im Naturhistorischen Museum Wien wurden aktuelle Citizen Science Aktivitäten aus Österreich präsentiert.

Auch der WasserCluster Lunz war mit einem Stand dabei, an dem die (vorwiegend jungen) BesucherInnen die Nährstoffbelastung verschiedener Wasserproben untersuchen durften. Zugrunde liegt das Citizen Science Projekt „Wasser schafft“, in welchem unter Mithilfe von Schulklassen untersucht werden soll, wie sich Veränderungen in der Gewässergestalt auf die Wasser- und Sedimentqualität von verschmutzten Bächen auswirken. Aus den Daten soll abgeleitet werden, welche Faktoren die Selbstreinigung von Bächen beeinflussen.

Mehr